Seite auswählen

Schalldämpfer-Angebote

Schalldämpfer Blaser by A-TEC .30 M15x1 Waffenstube Thalkirchen München Bayern Deutschland

Schalldämpfer Blaser by A-TEC .30 M15x1

Beschreibung

• Durchmesser 44,5 mm
• Gesamtlänge 230 mm
• Echte Verlängerung 150 mm
• Laufüberstand 80 mm
• Gewicht 375 g
• Schallreduzierung 29 dB (C) für Kal. 308 Win.

UVP 411,-€ / Angebots-Preis 349,-€ (inkl. MwSt.)

Blaser ON-BARELL Schalldämpfer .30 M15x1 Waffenstube Thalkirchen München Bayern Deutschland

Blaser ON-BARELL Schalldämpfer .30 M15x1

Beschreibung

Der von Blaser entwickelte On-Barrel Schalldämpfer ist in erster Linie auf die Ansprüche und Bedürfnisse von Jägern abgestimmt. Er wird auf dem Lauf vor dem Kornsattel angebracht, so dass die offene Visierung der Waffe in jedem Fall erhalten bleibt. Dank der besonders schlanken Bauweise kann auch bei aufgesetztem Schalldämpfer über offene Visierung geschossen werden. Mit ca. 325 g Gesamtgewicht gehört der Blaser On-Barrel Schalldämpfer zu den leichtesten Schalldämpfern überhaupt. Die spezielle Aluminiumlegierung in Kombination mit Titan sorgt dabei für eine sehr lange Lebensdauer.

• Durchmesser: 42,9 m
• Gesamtlänge: 203,1 mm
• Echte Verlängerung: 188 mm
• Laufüberstand: 15 mm
• Gewicht: 325 g für Kal. .308 Win.
• Schallreduzierung: 27 dB (C) für Kal. .308 Win.

UVP 402,-€ / Angebots-Preis 342,-€ (inkl. MwSt.)

Rechtliche Hinweise zu Schalldämpfern lesen ...

Unter deutschem Waffenrecht sind Schalldämpfer wesentlichen Teilen von Schusswaffen gleichgestellt. Zum Erwerb eines Schalldämpfers ist ein Voreintrag in die Waffenbesitzkarte (WBK) erforderlich. Nach Erwerb muss die Seriennummer des Schalldämpfers innerhalb von 14 Tagen bei der Waffenbehörde in die WBK eingetragen werden. Für die Jagdausübung mit Schalldämpfer selbst muss bei der Unteren Jagdbehörde eine Ausnahmegenehmigung beantragt werden. In einigen Bundesländern wird Jägern die Ausnahmegenehmigung zur Jagdausübung mit Schalldämpfer heute bereits grundsätzlich erteilt. Es ist davon auszugehen, dass zukünftig auch weitere Bundesländer eine Liberalisierung im Sinne der Arbeitsschutzverordnungen anstreben werden. Für den Gebrauch von Schalldämpfern im Ausland müssen die jeweilig geltenden Gesetze und Bestimmungen beachtet werden.